Tipps zur Zahnzusatzversicherung

TIPPS zum Abschluss von ZUSATZVERSICHERUNGEN für ZAHNERSATZ und ZAHNBEHANDLUNG

Worauf Sie achten sollten:
Zahnbehandlung – inklusive professionelle Zahnreinigung, Prophylaxeleistungen, Fissurenversiegelung ohne Zahn- und Altersbegrenzung,  Parodontalbehandlungen, Endodontische (Wurzel-) behandlungen,  Inlays –Onlays aus Kunststoff, Gold oder Keramik

 

Zahnersatz: über die Regelversorgung der GKV hinausgehende Versorgungen !
(z.B. 3 und mehr Teleskopkronen, Freiendbrücken); Keramikverblendungen ab
Zahn 5; keine Einschränkungen der zahntechnischen Laborleistungen !!

 

Implantate: nur bei speziellen Indikationen? (Schaltlücke, Freiendlücke; zahnloser Kiefer?); Mengenbegrenzung? Kieferaufbauende Maßnahmen?
Funktionsanalytische- und funktionstherapeutische Maßnahmen
Kieferorthopädische Leistungen, auch nach dem 18.ten Lebensjahr und in Fällen der  kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG) 1 und 2 (da hier keine Leistung der GKV erfolgt), Kompositfüllungen in Schmelz-Dentin-Adhäsivtechnik (Ziff. 2060-2120) ohne Faktorbegrenzung!!  Keine GOZ-Faktorbegrenzung auf 2,3 fach, mindestens bis 3,5 !!
(zur Info: die Gebührenordnung GOZ stammt aus dem Jahr 1987 und wurde seitdem nicht angepasst; der 2,3 fache Satz beschrieb damals einen Behandlungsfall von „mittlerem“ Schwierigkeitsgrad; bezogen auf 2007 wäre dies etwa  der 3,4 fache Satz)
Wartezeiten, Summenbegrenzungen, Risikozuschläge

 

Aktuelle Informationen zur Zusatzversicherung sowie Preisvergleiche finden Sie unter: http://www.waizmanntabelle.de/

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.